Fleischwolf Test – Ein vielseitig einsetzbares Küchengerät

FleischwolfVor ein paar Jahrzehnten gehörte ein manueller Fleischwolf noch zu den gängigen Küchengeräten. Viele kennen ihn noch aus Großmutters Küche.

Mit der Zunahme großer Filialmetzgereien und Supermärkten mit abgepackten Hackfleischvarianten trat der altbewährte Fleischwolf immer mehr in Vergessenheit. Dies ändert sich nun wieder, da immer mehr Verbraucher unmittelbar und frisch Fleisch zerkleinern möchten.

Hackfleisch gehört zu den schnell verderbenden Lebensmitteln; selbst auf dem Weg von der Metzgerei nach Hause können sich bereits erste Keime auf dem Hackfleisch vermehren. Größere Fleischstücke hingegen verderben weniger schnell und können später unbedenklich zu frischem Hackfleisch verarbeitet werden.

Gründe, weshalb der Fleischwolf wieder beliebt ist

  • Frische: Verbraucher möchten sehr frisches Hackfleisch.
  • Kontrolle: Verbraucher möchten wissen welches Fleisch verwendet wird.
  • Hygiene: Verbraucher möchten die hygienischen Bedingungen während der Hackfleisch-Produktion kennen.
  • Sortenvielfalt: Verbraucher möchten unterschiedliche Fleischsorten wie Pute, Lamm oder Schweinefleisch zerkleinern.
  • Wurstproduktion: Verbraucher möchten eigene Würste herstellen. Die meisten Fleischwölfe bieten hierfür einen Wurstfüller oder einen Wurstaufsatz.
  • Vielseitigkeit: Verbraucher schätzen vielseitige Küchenmaschinen. Viele Fleischwölfe bieten beispielsweise die Möglichkeit Spritzgebäck herzustellen.

Fleischmaschine – manuell oder elektrisch

Fleischer macht HackfleischEs gibt elektrisch und manuell betriebene Fleischwölfe. Wer nur gelegentlich etwas Hackfleisch herstellen möchte, kann sich auch für einen manuellen Fleischwolf entscheiden. Dabei sollte jedoch der benötigte Kraftaufwand nicht unterschätzt werden. Außerdem muss eine geeignete Küchenarbeitsplatte vorhanden sein, an die der Fleischwolf festgespannt werden darf.

Wesentlich komfortabler und häufig auch vielseitiger ist jedoch ein elektrischer Fleischwolf. Zudem existieren Küchenmaschinen, die durch ihren Aufbau auch als Fleischwolf verwendet werden können. Eine Küchenmaschine mit Fleischwolf kann eine praktische Investition sein, gerade für Hobbyköche und Hobbymetzger.

Details guter Fleischwolf-Modelle

Damit ein Fleischwolf im Praxistest gut anschneidet, sollten folgende Produktdetails gegeben sein:

  • Einfaches Zerkleinern: Gute Fleischwölfe können verschiedene Fleischsorten problemlos zerkleinern. Zudem kann ein Fleischwolf mit Vorschneider von Vorteil sein, da sehr sehniges Fleisch vorgeschnitten werden kann.
  • Einfache Reinigung: Die Reinigung des Fleischwolfs sollte einfach und unkompliziert sein.
  • Lange Lebensdauer: Frühere manuelle Fleischwölfe waren sehr solide. Ein elektrischer Fleischwolf oder ein manueller Fleischwolf kann nur mit einer langen Lebensdauer überzeugen, wenn hochqualitative Materialien verwendet wurden.
  • Gutes Preisleistungsverhältnis: Der Fleischwolf soll nicht nur einwandfrei funktionieren und von guter Qualität sein, sondern auch das Preisleistungsverhältnis muss stimmen. Verbraucher wollen nicht nur für ein Markenprodukt viel Geld ausgeben, sondern möchten ein Küchengerät, das eine lange Lebensdauer bietet.

Wichtige Unterschiede

Fleischwolf im EinsatzDie größten Unterschiede offenbaren sich beim Durchlesen von Kundenrezensionen oder bei Tests von beispielsweise Stiftung Warentest. Hierbei geben Käufer häufig ihrem Unmut kund, dass der Fleischwolf sehniges Fleisch nicht zerkleinern kann. Bei elektrischen Fleischwölfen liegt dies oft an einer zu geringen Leistung des Geräts. Aber auch ein minderwertiges Schneidwerk kann hierfür die Ursache sein.

Ein weiterer Kritikpunkt ist, dass manche Fleischwölfe nicht stabil genug gebaut sind und bei häufiger Verwendung keine lange Lebensdauer aufweisen. Ein großer Unterschied liegt auch in der Grundausstattung des Geräts. Einige Modelle bieten eine umfangreiche Ausstattung mit vielen Lochscheiben für unterschiedlichste Anwendungen.

Außerdem gibt es Fleischmaschinen mit beispielsweise zwei Wurstaufsätzen. Für viele Kunden ist darüber hinaus ein Kebbe-Aufsatz wichtig. Auch bei manuellen Fleischwölfen kann der Unterschied groß sein. Manche Modelle lassen sich per Handkurbel wesentlich einfacher und ohne viel Kraftaufwand bedienen. Andere hingegen sind schwerfällig und auch nicht sehr solide gebaut.

Was bedeuten die Größenangaben?

Für Verwirrung können die häufig für Fleischwölfe verwendeten Größenangaben sorgen. Oft stehen in den Produktbeschreibungen oder Produktnamen Größenangaben wie „Größe 5“ oder „Größe 10“. Deshalb stellen wir hier eine kleine Tabelle bereit, damit sich Käufer ein Bild über die tatsächlichen Durchmesser machen können.

Größenangabe Ø Zoll Ø cm
5 2,125 5,40
8 2,5 6,35
10 und 12 2,75 6,99
20 und 22 3,25 8,26
32 3,875 9,84

Leider entzieht es sich jeglicher Logik, dass beispielsweise „Größe 10“ nicht bedeutet, dass der Durchmesser doppelt so groß wie „Größe 5“ ist. Aus diesem Grund hoffen wir, dass die Umrechnungstabelle Käufern vor dem Kauf Klarheit verschaffen kann.

Fleischwolf Rezeptideen

Ein Fleischwolf kann mehr als „nur“ Hackfleisch herstellen. Die Begeisterung für Fleischwölfe und Küchenmaschinen mit Fleischwolf steigt immer weiter, da sie vielseitig einsetzbar sind. Aber auch das Hackfleisch an sich lässt sich für etliche Rezepte verwenden. Ein leckeres Steak Tartar und gefüllte Teigtaschen mit selbst gehacktem Fleisch sind ein wahrer Hochgenuss.

Für die Wurstherstellung ist frisch gehacktes die wichtigste Zutat überhaupt. Egal ob Brühwürste, Bratwürste oder Hartwürste, die Qualität des Fleisches ist ausschlaggebend für den Geschmack der Würste.

Im Internet lassen sich zahlreiche Rezeptideen finden, für deren Zubereitung ein Fleischwolf das A und O ist. Beispielsweise wird die orientalische Küche in Europa immer beliebter. Da mit einem Fleischwolf nicht nur Fleisch, sondern auch zum Beispiel Zwiebeln, Kichererbsen und Gewürze zerkleinert werden können, verwenden viele den Fleischwolf um Falafel oder andere würzige Bällchen herzustellen. Auch für die Zubereitung von orientalische Hackfleischbällchen oder Börek mit selbst gehacktem Lammfleisch ist der Fleischwolf aus der Küche nicht mehr wegzudenken.

Fleischwolf Tests

HackfleischVerschiedene Tests sollen dem Käufer Sicherheit geben sich für einen hochwertigen Fleischwolf zu entscheiden. Stiftung Warentest ist dabei sicherlich einer der Warentester, dem Kunden am meisten vertrauen. Ein weiteres Indiz, dass sich ein Fleischwolf verschiedenen Tests unterziehen musste, ist das allseits bekannte TÜV-Siegel. Aber Kaufinteressenten sollten sich nicht nur auf derartige Qualitätsiegel verlassen.

Erfahrungswerte zeigen, dass besonders eine Gruppe von Warentestern einzelne Produkte ehrlich und ohne Umschweife bewertet – nämlich die Käufer selbst. Käufer, die das Produkt bereits ausprobieren konnten und den Fleischwolf zwangsläufig einem Dauertest unterziehen, sind nichts anderes als Warentester.

Aus diesem Grund sollten Kaufwillige sich auch den zahlreichen Bewertungen der einzelnen Fleischwolf-Modelle widmen und ihnen Beachtung schenken. Denn schließlich sollte die Langlebigkeit eines jeden Küchengeräts von großer Bedeutung sein.

Auf dieser Webseite stellen wir Ihnen deshalb einige Fleischwölfe mit ihren Vor- und Nachteilen vor. Hierfür wurden die Produktbewertungen der Kunden herangezogen, um zukünftigen Käufern die unverfälschten Tatsachen des Produkts aufzeigen zu können. Wer sich schon vor der Neuanschaffung mit den verschiedenen angebotenen Fleischmaschinen befasst, wird sicherlich einen Fleischwolf kaufen, der allen Anforderungen des Käufers gerecht wird.